Alexander Pernsteiner

Meine Musik & Meine Mathematik

Das Alkoholproblem in der Tierwelt

Das Alkoholproblem in der Tierwelt

Das Alkoholproblem in der Tierwelt!!

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Da ist zuerst einmal unser Sepp der stärkste Stier,
der leert jeden Abend einen Kasten Helles Bier!
Edler besoff sich da schon Resi das rosa Hausschwein,
die verdrückt, so mir nichts dir nichts, drei Liter Wein!

Willi der Wolf genehmigt sich viele Jägermeister auf der Pirsch,
doch so erlegt er niemals Harry den schlauen Hirsch,
denn der begnügt sich mit ein paar Radlermaß,
und hat so mit Willi immer eine Menge Spaß!

Adolfo der Adler aus Italien genießt süßen „Amaretto“,
danach auf der Jagd sieht er nicht mehr so perfetto!
Berti der Biber lässt es mit Feiglingen so richtig knallen,
deshalb ist ihm neulich ein Baum auf den Kopf gefallen!

Bruno der Bär vergnügt sich mit reinem Honigmet,
erst wird er betrunken und für den Winter dann fett!
Luiz der Lurch bevorzugt des Öfteren eine große Menge vom Klaren,
dann fällt es ihm schwer in seinem Teich klaren Kopf zu bewahren!

Der clevere Rudi Rabe stibitzt sich ständig ein wenig „Cinzano“
danach spielt er „Griechischer Wein“ auf Jürgens altem Piano!
Und da war noch Boris der Bock der Ziegen,
der konnte nie genug vom Dunklen Bier kriegen!

Paul der Pavian vernichtet literweise Zwetschgenwasser,
deshalb ist er auch mit Abstand der größte Wasserlasser!
Die Nilpferde Nils und Mo sind Fans vom 60%tig Gebrannten,
der ist so stark, dass sie mit ihren Schädeln zusammen rannten!

Fips der Fuchs schwört auf ein paar Gläschen Likör,
doch eine Flasche davon schlägt sich auf sein Gehör!
Der junge Pascha Luggi Löwe stopft sich voll mit Alkopops
und wundert sich dann immer über seine sexuellen Flops!

Ewgeni der Eisbär ist der alleinige Meister im Wodka saufen,
danach geht er öfters mit den Robben zum Eiskunstlaufen!
Wer jetzt noch glaubt, dass Tiere das Alkoholproblem nicht kennen,
dem kann ich noch viele andere Beispiele dafür, dass es so ist, nennen!
Ihr glaubt mir nicht?? Soll ich?
Ihr habt es nicht anders gewollt! Gut!

Olaf Orca, der Killerwal braucht schon ein ganzes Fass Rum,
danach surfen die Pinguine auf seiner riesigen Flosse herum!
Hermann der Hammerhai genannt der John Travolta aus dem Meer!
Nach Ramazottigenuss tanzt er auf den Wellen, wie einst Fred Astaire!

Da war noch Kroki, das legendäre und unersättliche Leistenkrokodil,
Das brannte den Nil-Obslter und erwischte davon immer viel zu viel!
Casanova der Elefantenbulle, mit dem Spitznamen „ Mr.Campari“
der verführte danach immer die Elefantendamen, dieser Larifari!

Und Micki das Kängeru, die Saufmaschine aus „Down Under“,
Nur Australian Beer macht ihn zum „Animal of Thunder!“
JA! Erich der Elck würde für einen Schluck Whisky zum Saufen,
wirklich alles geben! Ja, sogar sein riesiges Geweih verkaufen!

Immer noch nicht genug?? Ihr glaubt ich kenne keine Tiertrinker mehr?
Von wegen! Ich kann noch etliche finden, das fällt mir nicht sehr schwer!

Anni die Annaconda ist im Vollrausch immer absolut dumm.
Letztes Mal hätte sich fast selbst erwürgt in ihrem Delirium!
Artgenossin Paulaner Pythi, die gierigste Würgeschlange,
verschluckte die doch neulich im Suff eine Kleiderstange!

Ein wahres Schnaps Reservoir besitzt Doris das schluckende Dromedar,
sie hat eine eigene Alkoholquelle im Höcker und findet das wunderbar!
Willi das Warzenschwein hat eine Vorliebe für edlen Weinbrand.
Das Problem? Danach rennt er öfters rotz besoffen gegen die Wand!

Und zu guter letzt, unser Toni der Tiger aus dem indischen Eschnapur,
der streift jodelnd durch den Regenwald nach einer Flasche Enzian pur!

Das war`s nun mit unseren trinkenden Fast-Artgenossen,
Ihr seht auch bei denen ist der Alkohol in Massen geflossen!

22.07 A.Pernsteiner